Nach oben

Borreliose ohne Zeckenbiss?

Das Risiko einer Borreliose-Infektion durch andere Parasiten ist zwar gering, eine Übertragung ist aber nicht vollständig auszuschließen. Daher kann eine Borreliose auch ohne vorherigen Zeckenbiss ausbrechen.

In einigen Fällen bleibt ein Zeckenbiss aber auch völlig unbemerkt, denn der Biss an sich ist schmerzlos. Zudem suchen Zecken für gewöhnlich Hautstellen auf, die sehr warm, feucht, geschützt und weich sind. Hautfalten und Beugen, wie hinter dem Ohr, in den Achseln, in den Leisten und die Zwischenräume der Zehen sind beliebt. Aber auch verstärkt behaarte Stellen, wie die Kopfhaut und der Schambereich, wirken auf Zecken anziehend. In diesen Bereichen sind sie meist unauffällig und bleiben lange unbemerkt. Daher ist es möglich, dass Sie einen Zeckenbiss gar nicht bemerken. Männliche Zecken fallen zudem relativ schnell wieder ab, saugen also nur für kurze Zeit. Eine Zecke kann also bereits wieder abgefallen sein, bevor Ihnen der Biss auffällt. Suchen Sie sich nicht regelmäßig nach Zecken ab und schenken auch kleinen Hautveränderungen nur wenig Beachtung, können Sie einen Stich recht schnell und einfach übersehen. Es ist also durchaus möglich, dass eine Borreliose scheinbar ohne vorangegangenen Zeckenbiss auftritt.

Diese Seite empfehlen...

RSS
Follow by Email
Facebook
Google+
https://www.borreliose-infektionskrankheiten.de/borreliose-ohne-zeckenbiss">
Twitter
""